Vertikale Integration


Die Produktionskette beginnt in landwirtschaftlichen Elterntierbetrieben. Hier werden die Bruteier produziert, aus denen die Küken hervorgehen.

Per Lkw werden die Eier auf Brutpaletten in der Brüterei angeliefert. Nach dem Schlupf werden die Küken sortiert, gezählt und in Transportkisten für ihre Fahrt zum Landwirt präpariert. Ausgewählte Landwirte sorgen für die kontrollierte Aufzucht der Tiere.

Die Tiere erhalten Futter aus der eigenen Futtermühle und nach vorgegebenen Rezepturen.

Das Heidemark-Veterinär-System garantiert gesunde und sich wohlfühlende Tiere. Heidemark verfügt über spezialisierte Veterinärlabore und beschäftigt Tierärzte im Angestelltenverhältnis, die sich ausschließlich mit der integrierten Bestandsbetreuung von Putenbeständen befassen. Die Bestandsbetreuung umfasst alle Maßnahmen der kontinuierlichen Gesundheitsüberwachung wie Diagnostik, Vorbeugung und Therapie.

Die nächsten Produktionsschritte folgen den Anforderungen und Wünschen der Kunden und Verbraucher an ein verzehrtaugliches Produkt. Kühl-Lkws bringen die Ware rund um die Uhr direkt zu den Kunden.