Küchenhygiene

Der richtige Umgang vor dem Genuss

Geflügelfleisch ist leicht verdaulich, zart und fettarm und deswegen zu jeder Jahreszeit und zu jedem Anlass gut geeignet. Doch gerade beim Umgang mit Fleisch sollten einige Regeln beachtet werden.

Allgemeines
Beim Kochen allgemein sollten Sie darauf achten, sich regelmäßig die Hände zu waschen und nur saubere Arbeitsutensilien, Handtücher und Kochschürzen zu verwenden. Das Tragen von Schmuck an den Händen ist ebenso zu vermeiden wie offene, lange Haare, denn diese will man später lieber nicht im Essen wiederfinden. Garen Sie das Fleisch immer vollständig durch.

Einkauf und Transport
Gerade bei hohen Temperaturen ist es wichtig, das Fleisch kühl zu lagern. Um eine geschlossene Kühlkette vom Einkaufsort bis nach Hause zu gewährleisten, sollten Sie das Fleisch richtig lagern. Ideal eignen sich Kühltaschen mit Kühlakkus. Das Fleisch sollte nach dem Eintreffen in den Kühlschrank gelegt werden.

Lagerung und Zubereitung
Auch zu Hause sollte das Fleisch im Kühlschrank bei unter +4° C aufbewahrt und möglichst schnell verbraucht werden. Zur Sicherheit kann die Kühlschranktemperatur durch ein Thermometer überprüft und die Einstellung im Anschluss korrigiert werden. Der Kühlschrank sollte wöchentlich aufgeräumt und alle darin gelagerten Nahrungsmittel auf ihre Haltbarkeit überprüft werden. Besonders an Tagen, an denen der Kühlschrank sehr häufig geöffnet wird, die richtige Temperatur-Einstellung im Auge behalten.

Auf der Verpackung von Frischgeflügel und frischen Geflügelteilen finden Sie das Verbrauchsdatum. Dort steht zum Beispiel „Bei unter +4° C zu verbrauchen bis ...“. Bis zu diesem Datum sollten Sie das Geflügelfleisch bei Lagerung im Kühlschrank verzehrt haben.
Länger haltbar ist gefrorenes oder tiefgefrorenes Geflügelfleisch. Bei gefrorenem und tiefgefrorenem Geflügel lautet der Aufdruck „Mindestens haltbar bis ... “. Gefrorenes und tiefgefrorenes Geflügel sowie Geflügelteile können Sie in der Originalverpackung im Tiefkühlfach, in der Tiefkühltruhe oder im Drei-Sterne-Fach des Kühlschranks bei -18° C bis zum Mindesthaltbarkeitsdatum aufbewahren.
Beim Auftauen von tiefgefrorenem Geflügel sollten Sie darauf achten, dass es nicht in der Verpackung, sondern in einem geeigneten Gefäß, welches den Tropfsaft getrennt auffängt, im Kühlschrank auftaut.
Bei der Zubereitung von Geflügelfleisch ist zu beachten, dass es nicht zum Rohverzehr geeignet ist und deswegen vollständig durcherhitzt werden muss, egal ob Sie es grillen, braten, schmoren oder kochen.
Nach der Zubereitung sind alle verwendeten Geräte und Arbeitsflächen mit heißem Wasser und Spülmittel zu reinigen, um eine Ausbreitung von Keimen zu vermeiden. Zuletzt sollten Sie auch Ihre Hände gründlich mit Wasser und Seife waschen.

Qualitäts-Putenfleisch muss richtig gehandhabt werden